Menu iconMenu iconMenü
Bag iconBag icon
Language flag DeutschDeutschDown arrowUp arrow

Kaufen Sie schnell, Ihr Baby möchte getragen werden!

Menu iconSchließen
EinkaufstascheClose icon

Produkte werden geladen

Keine Produkte

Trageberatung

Wenn das Baby einmal da ist, wird einem erst richtig klar, wie sehr es auf seine Umwelt angewiesen ist. Alleine kann es weder essen noch trinken, es kann sich keine Decke holen, wenn ihm kalt ist, oder bei Hitze Abkühlung suchen. Wenn Sie sich nicht um Ihr Baby kümmern würden, könnte es nicht überleben. Sobald Sie außer Sichtweite sind, wird Ihr Baby ängstlich oder gerät sogar in Panik.

Ein neugeborenes Äffchen klammert sich ab der ersten Minute an seine Mama, auf der Suche nach Sicherheit, Geborgenheit und Wärme. Und weil das Kleine ständig in der Nähe seiner Mutter ist, erkennt sie sofort seine Signale der Freude oder der Wut, des Kummers oder Hungers. Für uns Menschen ist dies aus praktischer Sicht kaum möglich: Wir müssen arbeiten oder anderen Beschäftigungen nachgehen, wobei wir unser Baby nicht immer mitnehmen können. In der Zeit, die uns zusammen mit unserem Baby bleibt, müssen wir oft auch noch die Wohnung putzen, waschen, uns um die älteren Kinder kümmern oder einkaufen gehen. Wäre es nicht ideal, wenn wir dies alles mit dem Baby in einer Trage erledigen könnten?

Ihre Nähe gibt Ihrem Baby Sicherheit und Geborgenheit. So entwickelt es das nötige Selbstvertrauen, um die Welt um sich herum zu entdecken. Nun gibt es so viele unterschiedliche Babytragen, dass man die Qual der Wahl hat. Die Entscheidungsfindung ist natürlich ganz individuell, doch geben wir Ihnen gerne eine kleine Hilfestellung. Anhand der untenstehenden Fragen lässt sich leicht eine Vorauswahl treffen.

Im Großen und Ganzen lassen sich vier Typen Babytragen unterscheiden:

Das Tragetuch (zum Knoten)

Die Komforttrage (SSC, Click Carrier)

Der Mei Tai (vorgeformte Trage zum Knoten)

Der Ringsling (Schultertrage mit Ringen)

Sämtliche Systeme sind ergonomisch und können ab Geburt verwendet werden. Einfach knoten

• Wenn es Ihnen keine Mühe macht, eine vier oder fünf Meter lange Stoffbahn zu knoten, um für Ihr Kind einen perfekt sitzenden Kokon zu kreieren, ist ein Tragetuch die Lösung für Sie. Ob Sie sich dann für einen Stretchy Wrap (dehnbar) oder einen Woven Wrap (gewebt, nicht dehnbar) entscheiden, hängt von einer Reihe von Faktoren ab. Knoten Sie lieber erst, um Ihr Baby danach in die Trage zu setzen? Mögen Sie das behagliche Gefühl eines elastischen Stoffes um Ihren Körper? Möchten Sie ein Tragetuch, das sich perfekt an Ihren Körper schmiegt und sich an Ihre Bewegungen und die Ihres Kindes anpasst? Dann ist der Stretchy Wrap genau das Richtige für Sie. Möchten Sie lieber ein robustes Tuch, das Sie auch als Rückentrage verwenden können, und macht es Ihnen nichts aus, das Tragetuch zu knüpfen und zu lösen, während Ihr Kind darin sitzt? Dann ist der Woven Wrap das, was Sie brauchen. Und glauben Sie uns, das Knoten mag zu Anfang etwas gewöhnungsbedürftig scheinen, aber beinahe alle, die es probieren, stellen schnell fest, dass es viel einfacher ist als gedacht. Einklicken und los geht's!

• Möchten Sie einfach einklicken und losgehen können? Dann ist eine Komforttrage, oder Click Carrier, etwas für Sie. Diese Tragen haben ein vorgeformtes Rückenteil und können auf mehrerlei Weise an die Größe Ihres Kindes angepasst werden. Mit einem zusätzlichen Gurt beim Click Carrier Classic oder Reversible bzw. mit Knöpfen und Kordelzug  beim 4 Way Click Carrier sorgen Sie im Handumdrehen für einen passgenauen Sitz. Der Click Carrier kann ab dem ersten Tag verwendet werden. Mit einer Komforttrage tragen Sie Ihr Kind auf Bauch, Hüfte oder Rücken. Etwas dazwischen

• Möchten Sie gerne knoten, doch ist Ihnen ein Tragetuch zu umständlich? Dann könnte der Mei Taieine perfekte Zwischenlösung für Sie sein. Dies ist eine vorgeformte Trage, die nur noch umgeknüpft zu werden braucht – also etwas übersichtlicher als eine lange Stoffbahn. Auch diese Babytrage ist als Bauch-, Hüft- oder Rückentrage zu verwenden. Superschnell

• Suchen Sie eine Trage für kurze Gänge, die sich superschnell an- und ablegen lässt? Nehmen Sie dann einen Ringsling! Sie können ihn leicht überall hin mitnehmen, und sobald Sie ihn brauchen, holen Sie ihn heraus, legen ihn über die Schulter und setzen Ihr Baby oder Kleinkind hinein. Will Ihr Kleinkind ab und zu selbst laufen? Das ist mit dieser asymmetrischen Trage kein Problem: Ihr Kind kann ohne Weiteres aus- und einsteigen, so oft Sie beide möchten.

Möchten Sie mehr über unsere verschiedenen Tragesysteme erfahren? Sehen Sie sich dann die Videos oder die Anleitungshefte an. Sie können auch jederzeit Kontakt mit uns aufnehmen, um sich fachkundig beraten zu lassen.