Menu sluiten icon
Basket sluiten icon
Einkaufstasche

Produkte werden geladen

Keine Produkte

Verwöhne ich mein Baby mit einem Tragetuch?

lookbook_15Debby Smits27-03-2020InformativTeilen
  • Share Facebook
  • Share Twitter
  • Share Linkedin
Wenn man sich zum ersten Mal mit dem Tragen von Babys befasst, können schon einige Fragen aufkommen. Bei einem selbst, aber auch bei Menschen in der Umgebung. Einfach weil noch nicht jeder damit vertraut ist. Trageberaterin und Erfahrungsexpertin Debby gibt Tipps und Empfehlungen, um Eltern auf die Sprünge zu helfen. Dieses Mal beantwortet sie die Frage: "Verwöhne ich mein Kind nicht zu viel, wenn ich es in einem Tragetuch trage?"
DSC09498 kleiner

Ein Baby ist von seinen Eltern oder Versorgern abhängig. Es hat eine natürliche Begabung, dafür zu sorgen, dass seine Grundbedürfnisse erfüllt werden. Dabei geht es um Nahrung, aber auch um Liebe und Sicherheit. Für Babys ist zum Beispiel Hautkontakt ganz wichtig. Indem es weint, plappert, saugt, greift und Blickkontakt sucht, macht dein Kind auf sich aufmerksam, um diesen zu bekommen. Auf dieses Bedürfnis einzugehen, ist unserer Ansicht nach kein Verwöhnen.

Tragetuch und Bonding

Dadurch, dass sich dein Kind bei dir sicher fühlt, traut es sich auch, mehr von der Welt zu entdecken. Die Beziehung, die dabei aufgebaut wird, ist sehr wichtig; wir nennen dies auch Bonding. Kinder, die so mit ihren Eltern oder Versorgern verbunden sind, fragen in unbekannten Lebenslagen (unbemerkt) um Rat. Vielleicht warten sie erst einmal ab, doch sobald sie sehen, dass ein Elternteil oder Versorger ausstrahlt, dass es in Ordnung ist, gehen sie doch auf Erkundung aus. Letztendlich wächst so ein Kind voller Selbstvertrauen heran. 


Verwöhnen? Nein! Mit einer Babytrage gibst du deinem Baby, was es braucht

Wenn du dein Baby in einem Tragetuch oder einer Babytrage trägst, wird es dadurch nicht mehr oder weniger anhänglich. Du tust nichts anderes als dem Bedürfnis deines Kindes entgegenzukommen, wodurch es mehr Oxytocin ausschüttet, weniger weint und sich geborgen und zufrieden fühlt. Mit dadurch hat dein Kind eine gute Grundlage, um sich zu einer selbstbewussten Person zu entwickeln.

Falls du eine spezielle Tragefrage hast oder die unterschiedlichen Tragemethoden noch viel eingehender besprechen möchtest, ist ein Besuch bei einer Trageberaterin vielleicht etwas für dich. Sie kann dir helfen, die Technik in den Griff zu bekommen und alle Kniffe des Tragens auf deine persönliche Situation abzustimmen. Besuche einmal https://tragenetzwerk.de/index.php/beraterinnenliste. Auf dieser Website findest du viele Trageberaterinnen, bestimmt gibt es eine bei dir in der Nähe!

lookbook_15Debby Smits27-03-2020InformativTeilen
  • Share Facebook
  • Share Twitter
  • Share Linkedin
zur Einkaufstasche hinzugefügt